Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Ehrenmal

Musikkapelle Neuenkleusheim am Ehrenmal Offiziere am Ehrenmal Begrüßung der Offiziere am Ehrenmal

 

Ehrenmal
Griesemerter Weg
57462 Olpe

 

Das Ehrenmal an der Griesemerter Straße im alten Dorf wurde am Volkstrauertag im November 1962 offiziell eingeweiht.

Der St. Rochus Schützenverein hat es seinerzeit bei der Bildhauerin Anneliese Schmidt aus Münster in Auftrag gegeben und über eine Spendensammlung finanziert.
Der Platz zur Errichtung wurde dem Schützenverein von der Konsortenschaft Lütringhausen zur Verfügung gestellt.

Unter tatkräftigem Einsatz zahlreicher Schützenbrüder wurden die drei, mit Bruchsteinplatten verkleideten Säulen, errichtet.
Die zwei äußeren tragen in Phosporbronze geschmiedete Kreuze, während die mittlere Säule eine Darstellung der Trauer in moderner Linienführung trägt.

“Das Mahnmal soll eine Stätte sichtbaren Dankes sein für unsere Gefallenen und Vermißten der beiden Weltkriege. Für uns mag dieses Ehrenmal ein Aufruf zum Frieden sein gegen allen Wahnsinn eines Krieges”, so damals Schützenmajor Ferdi Halbe bei der Einweihungsansprache.

1994 wurde das Ehrenmal einer Sanierung unterzogen.

Der Schützenverein legt auch heute noch zum Gedenken an die Gefallenen an Schützenfest sowie am Volkstrauertag einen Kranz nieder.